logo

Pixy - Neues Mitglied der Sécheron-Hasler Gruppe

Ein erfolgreiches Aargauer KMU regelt seine Nachfolge: Der Gründer und Eigentümer der Pixy AG in Untersiggenthal hat sein Unternehmen an die Sécheron Hasler Gruppe verkauft. Beide Firmengruppen sind in der Bahnindustrie tätig, ihre Produkte komplementär. Die Pixy wird eigenständig weitergeführt.

Die Pixy AG gehört zu den global führenden Herstellern von Visualisierungslösungen für die Bahnverkehrstechnik. Auf der Basis neuester Technologien entwickelt und produziert Pixy qualitativ hochwertige Visualisierungssysteme (HMI = Human-Machine-Interfaces) und Software, die in schienengebundenen Fahrzeugen (Züge, Metros, Trams etc.) verbaut werden. Diese HMI werden zur Eingabe, Steuerung und Visualiserung von Fahr- und Signaldaten in den Cockpits verwendet. Insgesamt sind von Pixy über 40'000 HMI in mehr als 60 Ländern im Einsatz. Das Unternehmen beschäftigt rund 40 hochqualifizierte Mitarbeitende in Untersiggenthal und in ihrer Tochtergesellschaft in Shanghai.

Pixy war 15 Jahre lang Mieter im Merker-Areal in Baden und hat 2008 die eigene Betriebsliegenschaft in Untersiggenthal erstellt: ein Gebäude, das Rücksicht auf die Umgebung nimmt und trotzdem durch eine Architektursprache auffällt, die kreativ in der Formgebung, der Materialisierung und Farbgebung sowie dem Charakter und Bedürfnis der Pixy-Produkte entspricht und als Industriebau Beachtung gefunden hat.

Pixy hat sich als geschütztes Markenprodukt erfolgreich in einer Nische im globalen Schienenmarkt etablieren können und verkörpert die Werte vieler erfolgreicher KMU in der Schweiz: hohe technologische Kompetenz und Flexibilität, viel Innovation mit geringer Fertigungstiefe.

Mehrere in- und ausländische Unternehmen sind aus diesem Grund in den letzten drei Jahren mit Übernahmeofferten an Gründer und Eigentümer Mark Meier von Streng (65) herangetreten. So konnte gezielt eine für die Gesellschaft geeignete Nachfolgelösung gewählt werden: Per 30. April 2018 verkaufte Mark Meier die Pixy AG an die vor 125 Jahren gegründete Sécheron Hasler International SA, einer weltweiten Herstellerin von sicherheitsrelevanten Komponenten und Systemen vor allem für die Bahnindustrie. Sie beschäftigt rund 1100 Personen in Genf, Bern und diversen Tochtergesellschaften in den Schlüsselmärkten.

«Die Sécheron Hasler Gruppe war meine Wunschkandidatin: eine von Schweizer Unternehmern kontrollierte Industriegruppe mit Standorten in der Schweiz, die mit dem Zukauf der Pixy ihr Produkteportfolio ideal ergänzen kann», freut sich Mark Meier.
Martin Balters, CEO der Sécheron Hasler Gruppe, ergänzt: «Wir möchten die Pixy langfristig und autonom weiterentwickeln und unseren Kunden zusammen noch umfassendere Lösungen anbieten. In der Technologie und im Vertrieb können wir Synergien nutzen.»

Der Pixy-Hauptsitz in Untersiggenthal, der Standort in Shanghai und die Arbeitsplätze bleiben erhalten. Das Unternehmen wird ab 1. Juli 2018 vom bisherigen Verkaufschef Roland Wegner geführt, der von Mark Meier die Position als CEO übernimmt.
Zurück
Nach oben

Kunden-Login

 
 
created by JR-DESIGN